Gemalte Amadine

nicht mehr in meinem Bestand

Seid Juni 2015 in meinem Bestand, kann also noch nicht wirklich mit Erfahrungen aufwarten. Die werde ich erst kommende Zuchtsaison machen können, also Richtung Herbst diesen Jahres. Hier aber schon mal Bilder meiner Vögel. Die habe ich von meinem Zuchtfreund Klaus, Danke dir.

1,0 Natur - Rot
1,0 Natur - Rot
0,1 in Gelb
0,1 in Gelb

und hier beide zusammen, sind derzeit mit Gould's , Binsen, und Spitzschwanzamadinen in der Aussenvoliere untergebracht.
und hier beide zusammen, sind derzeit mit Gould's , Binsen, und Spitzschwanzamadinen in der Aussenvoliere untergebracht.

Zuchtbericht

 KW40

 

Nachdem ich mittlerweile 3 Paare Gemalte habe konnten die sich in einer großen Voliere einleben und dabei auch gleich nach einem geeigneten Partner suchen.

 

Ein Paar ( beide Naturfarben ) hat sich dann auch gefunden, das habe ich  rausgefangen und zur Zucht in einer Zuchtbox mit den Maßen 120 x 50 x 50 umgesetzt.

 

Bereits am Folgetag waren die ersten Kokosfasern und Bambusblätter im Nest, und morgens beim Füttern konnte ich Aktivitäten beobachten die ich hier nicht weiter ausführen will.

 

 

Tja was soll ich sagen, heute morgen liegt auch schon das erste Ei im Nest. Da es wie gesagt Neuland für mich ist werde ich mich in Zurückhaltung üben und mich mehr aufs beobachten beschränken, es sei den die Altvögel lassen es zu und ich kann Bilder machen.  Also mal dran bleiben.

KW41

mittlerweile sitzt das Paar, hier mehrheitlich der Hahn auf 4 Eiern, leider nicht so "seßhaft" wie ich es von den Goulds bzw. Binsen gewohnt bin.

Sobald ich die Tür zum Zuchtraum reinkommen streckt der Hahn den Kopf aus dem Nest und springt bald darauf raus.            Ob das gut geht ?

Ich denke aber das ist der Tatsache geschuldet das es ihre erste Brut überhaupt ist und dann auch in einer noch fremden Umgebung.

 

Hab deshalb bei den anderen Zuchtboxen die Futterautomaten ( siehe Tipps ) angebracht und bei den Gemalten reichlich Futter / Kolbenhirse in die Box, werde ich mich ,zumindest die erste Brut, auf morgendliche Besuche beschränken. Was macht man nicht alles für das Wohlbefinden seiner Schützlinge.

KW42

leider hat sich meine Befürchtung in KW41 bestätigt und das Paar hat das erste Gelege verlassen.

Zwischenzeitlich aber ein neues Nest gebaut und hier wieder ein Gelege angefangen. Auch das zweite Paar brütet ein Gelege aus. 






Um sicher zugehen habe ich aber die Nestvorlagen zum Raum hin abgesichert bzw. ein Sichtschutz aus Pappe angebracht und siehe da, beide Paare bleiben im Nest wenn ich den Raum betrete. Ausserdem habe ich sowohl Futter als auch Wassernäpfe auf der anderen Seite der Zuchtbox angebracht, auch das wieder eine möglichkeit die Paare nicht bei der Brut zu stören. Bis dato klappt das auch ganz gut.



KW43

vergangene Woche kann man als relative ruhig bezeichnen, 2 Paare sitzen jeweils auf 5 Eiern, und ich hab seid Tagen immer nur einen Vogel in der Box gesehen, selbst wenn es mal etwas lauter im Zuchtraum zugeht bleiben die "Nesthocker" auf dem Gelege und lassen sich nicht stören. Somit bleibt es abzuwarten was am Ende dann auch wirklich schlüpft.


Geschlüpft sind zwischenzeitlich 3 Binsenamadinen, dieses mal habe ich in einer Zuchtbox, besser Flugbox ( 160 x 50 x 50 ) gezogen. Hat auch hier ohne Probleme geklappt. Es ist ein Paar das sich in der Voliere gefunden hat und dort auch Jungen aufzog. Sicher mit ein Grund für die erfolgreiche Boxenzucht.

KW44

tja auch diese Woche verlief recht ruhig, beide Paare sitzen und sitzen, manchmal hatte ich Sorge das vielleicht etwas nicht stimmt, aber die waren unberechtigt, im Gegensatz zu den bis Dato von mir gehaltenen Arten konnte ich selten einen "Schichtwechsel" beim brüten feststellen, auch kann ich die Aussage das es mehrheitlich die Hähne sind die brüten nicht bestätigen, bei mir sind es die Hennen die sich um das Gelege kümmern.


Ich denke aber das morgen , übermorgen die ersten Jungen schlüpfen, dran bleiben !!!

KW45


Das warten hat ein Ende

Nach 15 bzw. 16 Bruttagen sind gestern in beiden Nestern die Jungen geschlüpft;

Nest links;       sind es 6 Eier , davon 5 befruchtet,  3 geschlüpft

Nest rechts;     sind es 5 Eier, davon 3 befruchtet ,  3 geschlüpft

 

sieht doch ganz gut aus, nun hoffe ich das die AV auch wissen wie man mit Nachwuchs umgeht ......  dran bleiben, das gilt auch für euch

KW46

diese Woche lasse ich Bilder sprechen;

wenn ihr Bild 2 anklickt könnt ihr sehr schön die Rachenzeichnung sehen, und auf dem Bild ganz rechts sieht man auch schon den vollen Kropf.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Ende KW 46

Die Amadinen gesund und munter, beringt, die Augen auf, TOP !!!

KW47

Bild links sehr schön zu sehen das die Altvögel sehr gut füttern, jetzt aber hauptsächlich rote lockere Kolbenhirse. Keimfutter, Eifutter stehn zwar immer noch in kleinen Schälchen zur Verfügung, werden aber meist ignoriert. Alles in allem kann ich mit der ersten Zucht zufrieden sein, bis jetzt zumindest alles richtig gemacht. Eine Hürde gilt es noch zu nehmen, nämlich dann wenn die Jungen ausfliegen, aber das hat aber noch ein paar Tage Zeit ...............

KW48




















Ich denke das es ziemlich das letzte Bild im Nest ist, die Jungen sind jetzt 21 Tage alt und bald bereit für den "Sprung" aus dem Nest.


Ende KW48


 

wie oben schon vermutet sind die Jungen nun allesamt ausgeflogen......................

Mein Fazit:

Gemalte Astrilde sind im großen und ganzen recht ruhige Vögel, das hat sich auch in der Zucht und an den Nestlingen gezeigt, hier habe ich die ganze Zeit über weder Piepsen noch Bettelrufe gehört. Das, so muss ich sagen hat mich hin und wieder etwas unruhig werden lassen, den alle anderen Exoten haben sich nach 2-3 Tagen durch leises Piepsen bemerkbar gemacht.  Aber wie ihr ja oben lesen könnt ist alles bestens verlaufen und 6 Junge sind Flügge.


Diese bleiben noch ein paar Tage bei den Eltern bevor sie in eine Flugbox umziehen und später dann in die Voliere wie sie dann mausern können.



Hier noch mein Futterplan:


  • Astrilden spezial gemischt mit Kleinkörnigem Exotenfutter
  • Knaulgras   ( im extra Schälchen )
  • rote Kolbenhirse
  • Gurkenscheiben
  • Keimfutter  ( im extra Schälchen )
  • Pinkys und Buffalos ( gefrostet , vor Verzehr natürlich aufgtetaut )
  • Eifutter ( trocken )  mit Honigfutter gemischt
  • Vitamine, Mineralien etc.


Badewasser , sowie  Trinkwasser werden täglich frisch gereicht , aber wem sag ich das 


Falls dich die Haltung und Zucht dieser schönen Vögel interessiert und du noch Fragen dazu hast, schreib mich an